Rico Schulz

Rico blickt auf eine 18 jährige Lehrerfahrung im Hatha Yoga zurück. Bereits als Jugendlicher leitete er verschieden Sportangebote an. Neben dem Unterrichten von Yoga gibt er Seminare und Coachings mit dem Schwerpunkt Stressmanagement. Für Rico ist Yoga ein Weg zu einem selbst. So unterschiedlich wie die Menschen sind, so unterschiedlich kann dieser Weg aussehen. Dies spiegelt sich auch in seinen Yogastunden. Er unterrichtet spontan und intuitiv, gibt Dir klare Anweisungen für die einzelnen Übungen und lässt Dir gleichzeitig genügend Zeit und Spielraum, Deinen Yogaweg zu finden myway – yourway.

Anna Staedler

Anna unterrichtet seit 2009 Yoga. Sie hat ihre 3 jährige Ausbildung am Iyengar Yoga Institut, Amsterdam, im Sommer 2012 abgeschlossen. Seit ihrer Ausbildung zur zeitgenössischen Tänzerin (1998-2002) in Berlin und Amsterdam, ist Yoga ein treuer Begleiter und festes Bestandteil ihres Trainings. Die Klarheit von Iyengar Yoga sowie das Wissen um eine gesunde, subtile Ausrichtung im Körper, begeistern und unterstützen sie noch immer bei ihrer Suche nach anderen Perspektiven und einem tieferen Verständnis von Körper und Geist. Neben Yoga und Tanz trainiert sie seit fast 10 Jahren Kalarippayat, eine indische Kampfkunst aus Kerala, die eng mit Yoga und Ayurveda verbunden ist.

Tanja

Tanja fand während ihrer Ausbildung zur zeitgenössischen Tänzerin zum Yoga. Meditation, Pranayama und die Asana Praxis sind ein fester Bestandteil in ihrem Leben. Die Verbindung von Spiritualität & Alltag sind für sie eine Herzensangelegenheit. Neben ihrer Tätigkeit als Yogalehrerin arbeitet Tanja als Schauspielerin in Film und Fernsehen.

Sebastian

Sebastian Seeber, geboren 1989 in Berlin, beschäftigte sich in seiner Jugend über zehn Jahre mit asiatischen Kampfkünsten, wobei er u.a. vier Jahre von Meister Jianguo Sun an der WuYuan Schule in München unterrichtet wurde.

Ab 2013 wandte er sich dem Yoga zu, den er seit 2014 intensiv unter der Anleitung seines persönlichen Lehrers praktiziert. Dabei liegt der Schwerpunkt auf Raja/Ashtanga und Hatha Yoga in den Traditionen von Swami Vishnudevananda und B. K. S. Iyengar.

Sebastian arbeitet auch mit weiteren Körper- und Bewusstseinstechniken (z.B. Bioenergetik und Lautmeditation) und ist 2014 in den ersten Reiki-Grad bei Oliver Klatt eingeweiht worden. Er studiert Alt-Griechisch und Philosophie an der HU zu Berlin und ist in den theoretischen Aspekten der Yogaphilosophie bewandert.

Anne Pütz

  • zertifizierte Seniorenyogatrainerin
  • spezialisiert auf Business Yoga
  • zertifizierte Stressbewältigungstrainerin
  • (ab 2019) zertifizierte Trainerin für Lachyoga

Lena Jungheim

Lena hat Yoga im Jahr 2009 für sich entdeckt, als sie auf der Suche nach Linderung für ihre Migräne war. Für sie ist Yoga die perfekte Kombination aus nachhaltiger Stärkung des Körpers, tiefer Konzentration und totaler Entspannung. Hier kann sie sich spielerisch neuen Herausforderungen stellen und über sich hinaus wachsen. Seit sie aus Indien zurück ist, unterrichtet sie leidenschaftlich Vinyasa Yoga, Hatha Flow und Core Yoga. Ihre Klassen gestaltet sie mit viel Liebe zum Detail und fantasievollen Meditationen auf Deutsch und Englisch.

Eli

Als gelernte Krankenschwester der 80er Jahre arbeitete Eli fast immer in der Onkologie. Nie gab sich sich damit zufrieden wenn gesagt wird, da können wir nichts machen. Also machte sie sich auf den Weg und beschäftigte sich mit der Naturheilkunde, erlernte die Kinesiologie nach dem 3in1 concept. 2010 legte sie die Prüfung zur Heilpraktikerin ab. Mit Yoga in Kontakt kam sie, als sie Mitte 20 war. Seither beschäftigt sie sich mit der Spiritualität, die wie selbstverständlich in ihrem Leben ist. 2018 entwickelte sie das YOkinGA speziell für Menschen unter Chemotherapie und Menschen, die an Krebs erkrankt sind, da sie genau weiß, das erkrankte Menschen innerer Halt und körperliche Aktivität brauchen.

Bert Harder

Bert hatte 1999 seinen ersten Kontakt mit Yoga. Seit 2006 übt er regelmäßig Yoga. Zum Iyengar Yoga fand er im Jahr 2011 und schätzt seitdem diese präzise, kraftvolle und vielseitige Yoga-Richtung. Er unterrichtet Yoga seit 2017 und hat seine 3-jährige Ausbildung am Iyengar Yoga Institut Berlin 2018 abgeschlossen. Bevor Bert mit dem Yoga begann, praktizierte er verschiedene Kung Fu Stile (Wing Chun, Jeet Kune Do).

Stundenbeschreibungen

Yoga nach Iyengar mit Anna Städler
Yoga nach BKS Iyengar ist eine aktive und körperorientierte Yoga Form. Die präzise Ausführung der Haltungen schult unsere Aufmerksamkeit und unser Körperbewusstsein, lässt uns innere Ruhe und Konzentration erfahren. Das regelmäßige Praktizieren von Yogahaltungen (Asanas) fördert ein gesundes Gleichgewicht von Flexibilität, Kraft, Ausdauer und Stabilität. Damit jede/r unabhängig von körperlichen Einschränkungen oder Konstitution, die Haltungen ausführen kann, werden Hilfsmittel wie Klötzer, Gurte oder Wände benutzt. Iyengar Yoga ermöglicht dadurch auch im Gruppenunterricht einen individuellen Zugang auf die konkreten Bedürfnisse der Übenden. Anna’s Unterricht findet in einer freundlichen entspannten Atmosphäre statt, in der jede/r eingeladen ist, Yoga auf eine sichere, persönliche, aber auch herausfordernde Art und Weise zu erfahren. Anna meint, daß man durch Yoga die Fähigkeit zu einem aufmerksamen „Zuhören“ entwickeln kann und damit seinen eigenen Körper und dessen Bedürfnisse besser verstehen und ausbalancieren lernt.

„Beweglicher Rücken – entspannte Schultern“ Workshop mit Anna Städler
In diesem Workshop üben wir speziell Asanas (Yoga-Haltungen) zur Stärkung und Mobilisierung des Rückens und der Schultern.
Wir stehen und sitzen, öffnen, dehnen, drehen, kräftigen uns und liegen auf dem Bauch und Rücken, mit und ohne Hilfsmittel.
Wir wollen Bewusstsein für Blockaden, Verspannungen und Ungleichgewicht im Körper, besonders in Rücken und Schultern, schaffen und erspüren wo wir mehr Kraft brauchen und wo wir loslassen und entspannen können.
Zentral steht die Integration des gesamten Körpers und damit ein gesundes Zusammenspiel aller Muskeln, die die Gelenke optimal stützen.
Der Workshop schliesst ab mit regenerativen, entspannenden Haltungen.
Einige Übungen können dann leicht selbstständig zu Hause weitergeübt werden.

Anmeldung übers Kontaktformular oder unter 0176 – 81 480 084
30€

Yoga nach Iyengar mit Bert Harder
Bert achtet in seinem Unterricht besonders auf die präzise Ausführung der Asanas. Die einzelnen Haltungen werden genau demonstriert und erklärt. Wenn nötig, lässt er die Teilnehmer Hilfsmittel wie Gurte, Blöcke, Decken, Wände, Hocker etc. verwenden. Sein Unterricht ist fordernd, er achtet jedoch darauf, dass eine Bewusstheit für überflüssige Spannungen im Körper entwickelt wird und diese so langfristig reduziert werden. Ziel ist es, eine gesunde Balance zwischen Flexibilität und Kraft zu erreichen, Fehlhaltungen und körperliche Beschränkungen zu verringern und so ein Gefühl von zunehmender Freiheit im Körper entstehen zu lassen. Über die intensive Auseinandersetzung mit den Haltungen, entsteht ein tieferer Zugang zu den Asanas und zum Yoga.

Vinyasa Yoga mit Tanja Lehmann
Im Vinyasa Yoga bewegen wir uns fliessend und dynamisch durch die Asanas. Dem Übergang von einer Haltung zur Nächsten wird hierbei gleich viel Aufmerksamkeit geschenkt, wie der korrekten Ausführung der Asanas. Der Atem setzt die Impulse für die Bewegung. Diese Yogastunde stärkt dein Körperbewusstsein und lässt deinen Geist zur Ruhe zu kommen.

Vinyasa Yoga mit Lena Jungheim
Für das körperliche und geistige Wohlbefinden ist für mich ein ganzheitlicher Ansatz entscheidend. Daher verbinde ich in meinen Klassen fließende Bewegungsabläufe im Atemrhythmus mit Kraft-Übungen für die Stärkung der Rumpfmuskulatur, sowie Balance-Übungen für einen verbesserten Gleichgewichtssinn. Zum Ende jeder Stunde begeben wir uns in Entspannungs- und Dehnungssequenzen für Skelett, Muskeln und Bänder. Meinen Unterricht runde ich gerne mit geführten Meditationen und Atemübungen ab. Ich glaube an die starke Verbindung von Körper und Geist und deren wechselseitigen Einfluss. Durch einen ruhigen und konzentrierten Geist, können wir Blockaden lösen und unsere persönlichen Grenzen ausweiten.

Hatha Yoga mit Rico Schulz
Eine Yogastunde enthält eine angenehme und gut strukturierte Folge von Übungen zur Dehnung und Stärkung des Körpers, bei gleichzeitiger tiefer Atmung und anschließender Entspannung. Wenn Dir ein ruhiges, bewußtes Üben, exakte Ausrichtung in den Asanas, Entschleunigung und Musterunterbrechung des Alltagsstress wichtig sind, bist Du hier richtig.

Hatha Yoga Anfänger Präventionskurs mit Rico Schulz
29.3. – 21.6. 10x freitags 17 – 18:30
In diesem Kurs lernst Du Schritt für Schritt die Grundlagen des Hatha Yogas. Die wichtigsten Grundstellungen (Asanas), Yogatiefenentspannung, Yogaatmung (Pranayama), sowie einen kleinen Einblick in die Hintergründe und Geschichte des Yogas. Anschließend hast Du eine gute Grundlage für unsere regelmäßigen Yogastunden und eine kleine Praxis zuhaus. Keine Vorkenntnisse erforderlich. Alle InteressentInnen jung oder alt, dick oder dünn, eingerostet oder geübt sind herzlich willkommen.
Bei einer Teilnahme an mindesten 8 von 10 Kursstunden erhältst Du eine Teilnahmebescheinigung, mit welcher Du bei deiner gesetzlichen Krankenkasse bis zu 80% der Kursgebühren zurück erstattet bekommst.

Yoga und Stressbewältigung mit Rico
Yoga ist ein bewährtes Mittel um Stress abzubauen und hilft bei regelmäßiger Praxis in Stresssituationen gelassener zu bleiben. In diesem Kurs lernst Du neben einfachen und zugleich sehr wirkungsvollen Yogaübungen:

  • Achtsamkeitsübungen, welche Dir helfen schwierige Situationen rechtzeitig zu erkennen und ganz bei Dir zu bleiben,
  • „Erste Hilfe“ Maßnahmen für kritische Situationen,
  • Wege mit welchen Du ungewünschte Stress – Reaktionsmuster unterbrechen und stattdessen selbstbestimmt nach eigenen Maßstäben handeln kannst,
  • Strategien mit welchen Du mehr Zeit für die schönen Dinge im Leben gewinnst,
  • Dein individuelles Übungsprogramm aus Yoga, Entspannungsmethoden, Meditation und Mentaltraining in den Alltag zu integrieren.

Der Kurs mit max. 11 TeilnehmerInnen bietet genügend Spielraum, um auf spezielle Situationen der Übenden einzugehen. In regelmäßigen Feedbackrunden überprüfen wir Deinen Fortschritt.

20.3. – 29.5.19  10x mittwochs 18 – 19:30Uhr

Anmeldung erforderlich 0176 – 81 480 084 oder per Mail.
Investition in Gesundheit und Entspannung – 10 Termine 160€.

Dieser Kurs ist bei den gesetzlichen Krankenkassen als Präventionskurs anerkannt, so dass eine anteilige Rückerstattung möglich ist.

Ich habe bei Rico Schulz den Kurs Stressbewältigung und Yoga im Herbst 2012 besucht. Gleich vorab – ein Kurs für den es lohnt sich die Zeit zu nehmen. Besonders gut fand ich die Kombination aus tiefer Entspannung, vielen praktischen Übungen, Rico´s Fachkompetenz in Sachen Stressmanagement und der Austausch zwischen den Teilnehmern. Zur Zeit besuche ich bei Rico den Yoga Anfängerkurs, welchen ich ebenso empfehlen kann. Tessa Dezember 2012

Gute ruhige Atmosphäre – Mix aus verschiedenen Themen. Angenehme Führung durch den Kurs. März 2018 Dana B.

Restoratives  Yoga mit Rico
freitags   19:00 – 20:30Uhr

Restoratives Yoga unterscheidet sich von anderen, eher aktiven Yogastilen vor allem dadurch, dass die verschiedenen Yogapositionen mit Hilfsmitteln wie Decken, Bolstern, Gurten und Blöcken so unterstützt werden, dass keinerlei Kraftaufwand nötig ist. Dadurch kann man je nach Bedürfnis lange in den Haltungen verweilen und sich hineinentspannen.
Nach einer Arbeitswoche, die in der Regel von viel Aktivität geprägt ist, bietet Restoratives Yoga eine ideale Möglichkeit vom Alltag abzuschalten, von einer aktiven inneren Haltung in eine passive entspannte Haltung einzutauchen und Körper und Geist tief zu entspannen.
Für diese Yogapraxis braucht es keine weiteren Vorkenntnisse. Interessierte jeder Altersgruppe, Yoga Anfänger und Geübte sind herzlich eingeladen loszulassen, tief zu entspannnen und die Batterien wieder aufzuladen.
Teilnahme mit Zehner- Monatskarte oder Einzelticket. Eine Probestunde ist jederzeit möglich.

Seniorenyoga mit Anne Pütz – immer dienstags 10 – 11 Uhr
Für ältere Menschen ist „Silber-Yoga“ besonders gut geeignet, denn es ist ein ganzheitliches System aus Körperübungen, Atem- und Entspannungstechniken, die regenerierend wirken. Yoga verbessert die Beweglichkeit und unterstützt das Gleichgewicht (was entscheidend ist, um Stürze zu vermeiden), gibt Kraft, Aufrichtung und Stabilität. Außerdem hält Yoga geistig fit, schafft Lebensfreude und fördert die sozialen Kontakte.
In diesem Kurs geht es um Menschen mit typischen altersbedingten Erkrankungen und Beschwerden, wie z. B. Osteoporose, Arthrose, Herzprobleme, Frakturen durch Stürze oder Muskulaturabbau. Das Programm besteht zu einem großen Teil aus Dehnungsübungen, die langsam und behutsam durchgeführt werden, die Muskelkraft fördern und mögliche Schmerzen lindern. Die meisten Übungen werden im Liegen, im Sitzen oder auf dem Stuhl ausgeführt, so dass die physische Belastung recht gering gehalten werden kann. Je nach körperlicher Einschränkung werden die Übungen individuell angepasst bzw. Alternativen angeboten. Außerdem bieten Hilfsmittel wie Gurte oder Bälle eine wertvolle Unterstützung für die Praxis.

YOkinGA mit Eli Unterbusch donnerstags 10 – 11 Uhr
Als gelernte Krankenschwester der 80er Jahre arbeitete Eli fast immer in der Onkologie. Nie gab sich sich damit zufrieden wenn gesagt wird, da können wir nichts machen. Also machte sie sich auf den Weg und beschäftigte sich mit der Naturheilkunde, erlernte die Kinesiologie nach dem 3in1 concept. 2010 legte sie die Prüfung zur Heilpraktikerin ab. Mit Yoga in Kontakt kam sie, als sie Mitte 20 war. Seither beschäftigt sie sich mit der Spiritualität, die wie selbstverständlich in ihrem Leben ist. 2018 entwickelte sie das YOkinGA speziell für Menschen unter Chemotherapie und Menschen, die an Krebs erkrankt sind, da sie genau weiß, das erkrankte Menschen inneren Halt und körperliche Aktivität brauchen.
YOkinGA besteht aus 12 Einheiten. Jede Woche wird eine andere Energiebahn (Meridian) bearbeitet und steht im Mittelpunkt der Stunde. Zusammen mit der Atmung (Pranajama) und den Übungen (Asanas) erhält der Körper Anspannung und Entspannung.

Yoga & Einführung in die Philosophie, mit Sebastian Seeber
Vom 9.1. – 13.3.19 lernst Du in dieser Yogastunde die Philosophie des Yoga sowohl theoretisch als auch praktisch kennen. Dazu werden die sogenannten acht Pfade des Yoga als ein zusammenhängendes Ganzes, allgemein verständlich erklärt und durch eine Vielzahl von Übungen erfahrbar gemacht. Bei diesen Pfaden handelt es sich um die grundsätzlichen Inhalte und Werkzeuge der Yogaphilosophie. Sie umfassen sowohl bestimmte Grundgedanken und Vorschläge für die alltägliche Lebensführung als auch konkrete körperliche und geistige Techniken, welche der Stärkung von Körper und Geist und der gezielten Bewusstseinserweiterung dienen. Im Vordergrund des Kurses steht die Erfahrung des Yoga als ein spiritueller Weg und die Frage nach dem eigentlichen Wesen und Sinn des Lebens. Dazu werden an einigen Stellen auch interessante Parallelen zu anderen Traditionen gezogen.